Planet Drogen

Hanf Journal NewsPillen gegen den Schmerz im Kinderkopf

 

Tablettenkonsum vs. Legalisierungsgedanken.

 

 

Ein Argument, das von Gegnern der Cannabislegalisierung gerne verkehrt herum verwendet wird, um Befürwortern den Wind frühzeitig aus den Segeln zu nehmen, lautet Jugendschutz. Würde Weed laut diesen Gegnern in Fachgeschäften unter dem Rat ausgebildeten Fachpersonals an Erwachsene verkauft werden, wären die Folgen für Kinder und Jugendliche fatal. Der Ausbruch des Kifferwahnsinns wäre in allen Altersschichten unvermeidbar. Dieser Vermutung widersprechen zwar Ergebnisse aus den USA, wo nach der Legalisierung von Cannabis kein Wachstum beim Marihuanakonsum unter Jugendlichen festgestellt werden konnte, und auch neue Ergebnisse aus Deutschland, die ein vergleichbares Produkt betreffen, geben keinen ernsthaften Grund zum Zweifeln am gesteckten Ziel der Befürworter.

 

Einen steigenden Tablettenkonsum unter Kindern und Jugendlichen vermerkte nun nämlich die Krankenkasse Barmer, welcher bedenklich und alarmierend bezeichnet wird. 40 % Prozent der an einer repräsentativen Umfragen teilnehmenden Befragten gaben an, bereits Pillen gegen den Schmerz im Kinderkopf geschluckt zu haben. Knapp die Hälfte der neun bis neunzehn Jahre alten Personen greife dabei sogar schon regelmäßig zum pharmazeutischen Produkt, sobald die Hirnhälften hämmerten. Grund für die auch häufiger auftretenden Kopfschmerzen wird in der höheren Belastung gesehen, die durch Leistungsdruck, Stress und einen gefüllten Terminkalender bereits früh entstünde. Doch auch die leichtfertige Einnahme der Tabletten würde in manchen Fällen gegenteilige Wirkung erzielen und erst für den Schmerz im Schädel Sorge tragen. Haltungsfehler durch zu viel Gedaddel am Smartphone trüge einen weiteren Teil zum wachsenden Problem unter den jungen Patienten hinzu.
Dass die einfache Verfügbarkeit in Drogerien und Apotheken sowie der vorgelebte Umgang mit den Schmerzstillern nicht in einem Wort von Beobachtern für den Anstieg verantwortlich gemacht werden, sollte daher direkt von Befürwortern der Marihuanalegalisierung genutzt werden können, da es allen gegnerischen Argumenten widerspricht. Da eher die stark gestiegenen Verschreibungsraten von Migränemedikamenten seitens der Krankenkassen kritisiert werden, dürften sich selbst diese Institutionen eher freudig auf den März 2017 vorbereiten, der die Nutzung von Cannabis auf Rezept in Deutschland einleitet. Da natürlichen Cannabisblüten neben vielen weiteren nützlichen Eigenschaften auch die Beseitigung von Kopfschmerz und Migräneanfällen beigemessen wird, sollte die endlich wieder erhältlich gemachte alternative Naturmedizin zukünftig zumindest einige Kopfschmerzpatienten vom übertriebenen Pharmawahnsinn befreien können.

 

Die Apotheken bereiten sich darauf vor.

The post Pillen gegen den Schmerz im Kinderkopf appeared first on Hanfjournal.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenBEKIFFTER HIGHSTREAM | KALLE

Alle Spenden werden dafür genutzt, um mit STONER zusammen nach Amsterdam zu reisen.

✌ SPENDEN WERDEN AB 1 € IM STREAM VORGELESEN
https://www.tipeeestream.com/kalles%20world/donation

✌ STILLE SPENDE
http://bit.ly/1q9GzPe
Email : Kalles_world@gmx.de

✌ MERCHSTORE KALLES WORLD
http://bit.ly/1PVAzKa

✌ WICHTIG ✌

SPENDEN ist keine Pflicht und auch nicht ausschlaggebend für die Qualität und Regelmäßigkeit meines Streams. Spenden supporten mich lediglich bei der Reise mit STONER nach Amsterdam, was schon zuvor ohne erhalten von Spenden geplant wurde. Darüber hinaus ist es auch ein kleiner Support an mich, als Person und deswegen KEINE PFLICHT ZU SPENDEN !!!

✌ TEAMSPEAK SERVER
tshost6.host-unlimited.de:9073

✌ Social Media :

►Instagram – https://instagram.com/kallesworld/
►Twitter – https://twitter.com/KallesWorld
►Facebook – https://www.facebook.com/Kallesworld/

!!! WICHTIG !!!

Dieser Kanal soll auf keinen Fall dazu verleiten Drogen zu konsumieren! Alle Videos dienen nur der Unterhaltung. Ich bin gegen den Konsum von Drogen unter 18 Jahren!

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenRandom Talk | Snapchat trollt uns!

Snapchat Vorteile Nachteile Meine Bewertung und mehr 😀
Mein Amazon Partner Link: http://goo.gl/yUdS3g (Provision: Nicht mehr bezahlen aber mich unterstützen! Danke!)
Headshop: https://www.cannabis-boutique.de (10% Rabatt mit dem Code „StuermerCB“)
Headshop (Bongs, Vaporizer und co): http://bit.ly/2bAPCPf (Einkaufen und mich unterstützen! Vielen Dank)
30 Tage Lang kostenlos Serien und Filme gucken: http://amzn.to/2cFhsFc
Stuermer Spenden? https://goo.gl/XHTO7y (Alle Spenden gehen in neue Videos)

Snapchat: Stuermer420
Instagram: https://www.instagram.com/stuermeryt/
Twitter: https://twitter.com/StuermerLP

Die Bong aus dem Video: http://amzn.to/2kiJTwJ

Meine Lieblingsprodukte:

Aktivkohlefilter für Joints: http://amzn.to/2b8w9Ul
Größere Aktivkohlefilter (Mein Favorit): http://amzn.to/2hru5ck
Knaster (Nikotinfreier Tabak): http://amzn.to/2klYc6t
Günstiger Grinder: http://amzn.to/2bdEqql
Kurbelgrinder: http://amzn.to/2byqqYP
Gute Pur Pfeifen: http://amzn.to/2bs8pqr
Dab Herstellung Glätteisen: http://amzn.to/2bVk9a4
Mein Lieblingsvaporizer: http://amzn.to/2exTrTv
Bester neuer Vaporizer: http://amzn.to/2je20qQ
Günstiger Vaporizer: http://amzn.to/2buRYOP
Günstige Percolator Bong: http://amzn.to/2kgIjiV
Günstige Bong: http://amzn.to/2bs8daU
Aktivkohlefilter Adapter für Bongs: http://amzn.to/2jdbwY5

Mein Video Equipment:

Kamera: http://amzn.to/2lpk3Yu
Mikro: http://amzn.to/2bicuBE
Actioncam: http://amzn.to/2bBLxJI
Handy (Alt): http://amzn.to/2bic6Dj
Handy (Neu): http://amzn.to/2hZo7gt
Schnittprogramm: http://amzn.to/2bidQfu
Speicherkarte: http://amzn.to/2bF6uAT
Meine CPU: http://amzn.to/2hMt2Bo
Grafikkarte: http://amzn.to/2i96tKr
Arbeitsspeicher: http://amzn.to/2hGTU8m
Mainboard: http://amzn.to/2hZpifJ
Tastatur: http://amzn.to/2hMr4Rq
Maus: http://amzn.to/2hMtgZg
Kopfhörer: http://amzn.to/2hwCriT
Webcam: http://amzn.to/2heyD2E

Alle Amazon Links aus dieser Beschreibung sind Affiliate Links das bedeutet das wenn ihr etwas über diesen Link kauft dann bekomme ich etwas Provision dafür ohne das ihr mehr bezahlen müsst da Ich die Provision direkt von Amazon bekomme. Es handelt sich also um eine sehr gute Möglichkeit mich kostenlos zu unterstützen und es würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Link nutzt da sonst die Provision verfällt und Amazon sie sich selber gönnt^^

Business Mail: stuermerlp@gmail.com

Ihr habt eine Frage an mich oder wollte immer auf den neusten Stand bleiben?

Snapchat: Stuermer420
Instagram: https://www.instagram.com/stuermeryt/
Twitter: https://twitter.com/StuermerLP

Dieser Kanal soll auf keinen Fall dazu verleiten Cannabis zu konsumieren! Es ist eher ein Kanal der für Leute da sind die verantwortungsvoll Cannabis konsumieren und ein paar mehr Infos und Tipps haben wollen gesünder zu konsumieren 🙂 Alle anderen Videos dienen nur der Unterhaltung 🙂 Auch bin ich gegen den Konsum von Cannabis unter 18 Jahren!

Blog der Aidshilfe DeutschlandHepatitis-C-Sofortbehandlung bei schwulen Männern mit HIV senkt Zahl der Neuinfektionen

Die Therapie von akuten Hepatitis-C-Infektionen bei HIV-positiven Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), hat in den Niederlanden zu einem drastischen Rückgang bei den HCV-Neuinfektionen in dieser Gruppe geführt.

Dies berichtete der Virologe Bart Rijnders Mitte Februar auf der Retroviruskonferenz CROI in Seattle.

Der Wissenschaftler des Rotterdamer Erasmus University Medical Centre hatte mit seinen Kolleg_innen die Daten von 17 Kliniken in den Niederlanden ausgewertet, die rund 80 % aller HIV-positiven MSM des Landes behandeln.

Ziel war es, herauszufinden, welche Auswirkungen der in den Niederlanden für Menschen mit Ko-Infektionen uneingeschränkte Zugang zu den neuen, direkt wirkenden antiretroviralen Medikamenten (DAA) auf die Rate der HCV-Neuinfektionen bei HIV-positiven MSM hat – einer Gruppe, die von dem Hepatitis-C-Virus besonders betroffen ist.

Seit dem Jahr 2014 wurden in Europa mehrere hocheffektive Medikamente zur Behandlung von chronischer Hepatitis C zugelassen – mit Heilungsraten von deutlich über 90 %. Aufgrund der hohen Preise jedoch ist der Zugang zu den Medikamenten in vielen Ländern eingeschränkt und davon abhängig, wie weit die Erkrankung der Leber bereits fortgeschritten ist (meist orientiert man sich hierfür an dem Fibrosegrad). In den Niederlanden allerdings dürfen seit November 2015 die neuen Präparate bei Menschen mit einer Ko-Infektion auch direkt nach der Diagnose und unabhängig vom Fibrosegrad eingesetzt werden.

Besonders bei schwulen und bisexuellen Männern habe dies zu einem rasanten Anstieg der Behandlungszahlen geführt, so Rijnders, was sich wiederum äußerst positiv auf die HCV-Inzidenzrate ausgewirkt habe. Wurde im Jahr 2014 noch bei 93 HIV-positiven MSM eine HCV-Neuinfektion diagnostiziert (von den Forscher_innen als Infektion definiert, die nicht älter ist als 12 Monate, und als „akute Infektion“ bezeichnet), waren es 2016, also ein Jahr nach Ausweitung des Zugangs zu den neuen Medikamenten, nur noch 49. Demnach ist die jährliche Inzidenzrate jedes Jahr von 1,1 % auf 0,5 % gefallen – ein Rückgang von knapp über 50 %.

Rijnders wies während seiner Präsentation darauf hin, dass die Zahl der Syphilis-Neuinfektionen bei HIV-positiven MSM im selben Zeitraum um „erstaunliche“ 41 % gestiegen sei. Demnach könne der Rückgang bei den HCV-Zahlen nicht auf ein verändertes Sexualverhalten zurückgeführt werden, stattdessen sei der uneingeschränkte Einsatz der neuen Medikamente die wahrscheinlichste Erklärung für diese Entwicklung.

In Deutschland werden die Kosten für die direkt wirkenden antiretroviralen Medikamente nur für die Behandlung einer chronischen (mehr als sechs Monate alten) Hepatitis-C-Infektion von den Krankenkassen erstattet – sicherlich auch wegen der hohen Preise. Rund 45.000 Euro fallen derzeit für eine zwölfwöchige Therapie mit den modernen Medikamenten an. Seit Zulassung der hochwirksamen Präparate werden akute Infektionen hierzulande nicht mehr therapiert, da die einzige zugelassene Option hierfür eine sechsmonatige, nebenwirkungsreiche Interferon-Therapie wäre. Die Behandlung einer chronischen Infektion dagegen ist mittlerweile gut verträglich und dauert nur noch wenige Wochen. Zudem heilen etwa 15 % der akuten Infektionen innerhalb eines halben Jahres von alleine aus.

(ascho/Christina Laußmann)

Quellen/weitere Informationen:

Abstract zur Studie auf der Website der Retroviruskonferenz CROI

Aidsmap-Bericht zur Studie

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenChill out ~ Buffen am See / Stoner

sToner…….-
☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮
• Instagram: https://www.instagram.com/stoner.de/
• Mehr Videos: https://www.youtube.com/stonerde
• Merch: https://shop.spreadshirt.de/Stonerde
• Spenden: https://www.tipeeestream.com/stoner/donation
• TS3 Server: tshost6.host-unlimited.de:9073
———————————————————————————-
10% Auf alles !
Gutscheincode: StonerCB
https://www.cannabis-boutique.de
————————————————————————————
Video Music: https://www.youtube.com/user/drkokain67
————————————————————————————
Intro Song: https://www.youtube.com/watch?v=rE5XMSG83uY
Intro Designer: Peaceless: https://www.youtube.com/channel/UCvkABFfr5nKHeK7cCcwkw6w
————————————————————————————
————————————————————————————-
—————SCHEISS EGAL GRAS LEGAL————————
————————————————————————————
MEGA COOLE LEUTE:
-KALLES WORLD: https://www.youtube.com/channel/UCsGAGKUCZo7kR-d8thS6aIg
-Sens Media: https://www.youtube.com/channel/UCFpch8tI-LcHDDHywFBmVPA
-OPEN MIND: https://www.youtube.com/user/OpenMind3000
-Biggy und Siggy: https://www.youtube.com/channel/UCsoQOFFbEsDb3kPc4Bv78Mg
-Bob der Bongmeister: https://www.youtube.com/channel/UC5ncvBW132QITOfkBowdpYg
-MrFumuFumu: https://www.youtube.com/user/MrMasterJayJay
-Ravebunny: https://www.youtube.com/channel/UCZeXZXLyk__t_Pj_V9Iga4A/videos
-Aufgepeppt: https://www.youtube.com/channel/UCpD1-j1F8qrj77FdHrMbIig
-Stuermer Cannabis Show: https://www.youtube.com/channel/UCeIwvWBEjURqOc1C0GgtBxw
-StonersAreGaming: https://www.youtube.com/channel/UCcxHxtLDazqU6meEWOdhXsA

Deutscher Hanfverband NachrichtenNiederländisches Parlament stimmt für kontrollierten Cannabis-Anbau

Das Parlament der Niederlande hat gestern einen Gesetzentwurf der linksliberalen D66 mit 77 zu 72 Stimmen angenommen, der den Anbau für in Coffeeshops angebotene Cannabisprodukte regulieren soll. Zwar stimmte die Regierungspartei VVD zusammen mit den Stimmen von CDA, PVV, ChristenUnie und SGP gegen das Vorhaben, doch ihr sozialdemokratischer Koalitionspartner verabschiedete den Entwurf zusammen mit den Oppositionsparteien D66, PvdA, GroenLinks, 50Plus, Partij voor de Dieren und Kuzu/Öztürk.

Mit diesem Schritt würden die Niederlande endlich das so genannte Hintertürproblem lösen. Der Name ist auf den derzeit lediglich geduldeten Status der Coffeeshops zurückzuführen. Dieser Status führt aktuell noch dazu, dass lizenzierte Shops für den Verkauf zwar besteuert und nicht belangt werden, Produktion, Verkauf und Ankauf der Ware aber immer noch strafrechtlich verfolgt werden.

Das an der Theke verkaufte Gras fällt vom Himmel oder kommt eben durch die Hintertür. In den Niederlanden bewerten Beobachter diesen Entscheid als bahnbrechend, auch wenn die Erste Kammer, der Senat der Niederlande, zustimmen muss, bevor ein staatlich reguliertes System die Hintertürgeschäfte ablösen kann. Doch dort sehen die Mehrheitsverhältnisse anders aus und das Gesetz würde wohl derzeit abgelehnt. Die Zukunft des Gesetzes, das detaillierte Regeln vom Anbau bis hin zur Verpackung des Endprodukts vorsieht, wird ohnehin erst mit den kommenden Wahlen am 15. März entschieden.

Sonderthemen: 

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenTramadol Erfahrungsbericht – vom Fahrrad zur Droge

Vaporizer der in dem Video verwendet wurde:
https://openmind-shop.de/vaporizer/portable/77/focusvape-premium-pro?c=8
Der Focusvape Premium Pro ist zur Zeit eigentlich einer meiner Lieblingsmodelle 🙂

Upps: http://amzn.to/1NHO6Re
Mein Handy:http://amzn.to/1DsEzLg
Meine Kamera: http://amzn.to/1lZ8SEO

Bitcoins kaufen auf anycoin (sehr schnell und einfach!): https://anycoindirect.eu/de/kaufen/bitcoins?discref=a0a44751-57c1-479d-b932-76fe1a4f9a0f

Bitcoins kaufen auf Bitcoin.de: https://www.bitcoin.de/de/r/r7wdxz

Open Mind unterstützen: https://www.patreon.com/openmind3000

BTC-Spenden an:
1KKhYPt1LTSJe4DYzuZNYuEmwbJo8cfDRA

Soziales:
Facebookpage: https://www.facebook.com/OpenMindforDrugs

Simon3000 auf Snapchat

Instagram: https://instagram.com/simon_ruane/
Forum: https://openmind4drugs.de/

Das ist ein Video für Menschen die das Thema Dr0ge.n interessant finden.

KEINE GEWÄHR, DASS ALLE INFORMATIONEN IN DIESEM VIDEO STIMMEN! DIE MEISTEN INFORMATIONEN HABE ICH AUS DEM INTERNET, DA KANN ES SEIN, DASS MAL ETWAS NICHT GANZ RICHTIGES DABEI IST.

Ich möchte hier niemanden dazu motivieren Dr0ge.n zu nehmen. Dieser Kanal ist nur eine realistische Dr0g.enaufklärung in der ich genau sage, wie es wirklich ist.
Er ist vorallem für Leute da, die sowieso schon Dr0ge.n nehmen, damit diese den Konsum weniger Risikoreich betreiben wollen.

Nehmt keine Dr0ge.n, vorallem nicht wenn Ihr noch minderjährig seid, denn für nicht ausgewachsene Hirne sind Dr0ge.n sehr viel schädlicher.

Hanf Journal NewsRodrigo Duterte entmachten

 

Demonstrationen gegen das Morden auf den Philippinen.

 

war-on-drugs
Bild: Archiv

 

Das willkürliche Ermorden von potenziellen Drogenkonsumenten und Händlern auf den Philippinen hat endlich einige Menschen dazu veranlasst, sich gegen den autoritären Präsidenten Rodrigo Duterte aufzubäumen. Neben 280 Bischöfen der katholischen Kirche, die sich bereits vor über einer Woche öffentlich an den Papst wandten, und eine Exkommunizierung Dutertes wünschten, haben nun auch die Katholiken auf dem Inselstaat genügend Glaubenskraft entwickelt, gegen den brutalen Anti-Drogenkrieg zu demonstrieren. Rodrigo Duterte entmachten.

 

Circa zwanzigtausend Gläubige versammelten sich am Samstag den 18.02.2017 in der Hauptstadt Manila, wo man während des „Gang des Lebens“ gegen die „Verbreitung einer Gewaltkultur“ Gebete sprach und Hymnen sang. Die bisher größte Demonstration gegen die außergerichtlichen Todesurteile des durchknallten Präsidenten hatte dabei eine der ältesten und einflussreichsten Glaubensgemeinschaften unter ihren Teilnehmern.

 

In Berlin dürfen alle wütenden Pazifisten am kommenden Freitag ihrem Entsetzen auch etwas Ausdruck verleihen, wenn die Grünen in der Hauptstadt zur öffentlichen Solidarität aufrufen.  In der Kurfürstenstraße 194 sollen sich daher am 24.02.2017 um 14:00 Uhr möglichst viele Menschen vor der philippinischen Botschaft antreffen und unter dem Motto “Stop the Killings” ein Ende der untragbaren Umstände fordern. Empfohlen wird seitens der Veranstalter, Schilder mit der Aufschrift “I could be a Drugpusher!” anzufertigen.

 

Dieses Schild könnte sich Rodrigo Duterte möglicherweise bald auch schon selbst umhängen, da ihm aktuell von einem Senator und ehemaligen Marineleutnant belastende Tatsachen vorgeworfen werden, die auf seine vergangene Amtszeit als Bürgermeister zurückführen. Neben übermäßigen Kontobewegungen in vielfacher Millionenhöhe – bei einem Bügermeistersold von 30.000 $ Dollar – bringt auch ein ehemaliger Polizeibeamter Dutertes bisherige Darstellung ins Wanken.
Der zuvor allen aufkeimenden Anklagen vehement widersprechende Mann gestand letztendlich unter Tränen, als Chef einer Anti-Drogeneinheit 2,000 $ Dollar pro Hinrichtung erhalten zu haben, denen dann letztendlich sogar seine Brüder zum Opfer fielen – auf eigenen Tötungsbefehl.

 

Stop the Killings – Demonstration vor der philippinischen Botschaft
Kurfürstenstraße 194
10707 Berlin
Freitag, Februar 24, 2017 – 14:00

 

Rodrigo Duterte entmachten – und zwar sofort!

The post Rodrigo Duterte entmachten appeared first on Hanfjournal.

Kein Wietpas!Zweite Kammer stimmt kontrolliertem Anbau zu

Das Ende der Achterdeurregelung in den Niederlanden ist heute einen Schritt näher gerückt. Die zweite Kammer des niederländischen Parlaments hat heute mit einer knappen Mehrheit eine Gesetzesinitiative von D66 angenommen, in der festgelegt wird, das Cannabis unter bestimmten Voraussetzungen legal angebaut und eingekauft werden kann.
Die Gesetzesvorlage von Kammermitglied Vera Bergkamp (D66) regelt die professionelle Anzucht unter der Voraussetzung, dass sich die Produzenten an die Auflagen halten, Befreiung bekommen und nicht strafbar sind. Der Anbau des Wiet wird dann von staatlicher Seite kontrolliert.
Mit 77 Stimmen für die Vorlage zu 72 dagegen wurde die Vorlage angenommen. Dafür gestimmt haben die Mitglieder von D66, PvdA, SP, GroenLinks, 50Plus, Partij voor de Dieren, Kuzu/Öztürk, sowie die Mitglieder Bontes/Van Klaveren, Van Vliet, Klein, Houwers en Monasch Dagegen stimmten VVD, CDA, PVV, ChristenUnie und SGP

Mit der Annahme ist das Gesetz aber noch lange nicht durch. Auch die erste Kammer muss der Gesetzesvorlage noch zustimmen. Und wenn die Parteien dort ebenso abstimmen, wie sie es in den Fraktionen der zweiten Kammer getan haben, dann wird das Gesetz verworfen, denn die Mehrheitsverhältnisse dort sehen anders aus.
Ein Vorteil ist die Tatsache, dass diese Frage auf eine solche Art in die Diskussion zwischen den Parteien getragen wird. Eventuell lässt sich ja noch jemand überzeugen, denn der eigentliche Ansatz ist hier die Vermeidung von Kriminalität und das herausholen der Lieferwege aus kriminellen Strukturen.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenN° 391 Exzessiv.NEWS 21.02.2017

HIgh liebe Leute,

die Exzessiv.News heute mit den Themen:

Berlin – Gras in Gefängnissen
Schweiz – Cannabis Modellprojekt
Großbritannien – Hanf am Strand
Cannada – Pestizide in Medizinalhanf
Peru – Cannabis Forschung
Colorado – Gras Drive in
Colorado – Umsatzexplosion bei Cannabis
Nordamerika – Weniger Gras aus Mexico in der USA

Viel spaß

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenBong Test | Tripple Honeycomb und Spiral Percolator Bong

Tripple Honeycomb Spiral Percolator Bong Test Review 🙂
Mein Amazon Partner Link: http://goo.gl/yUdS3g (Provision: Nicht mehr bezahlen aber mich unterstützen! Danke!)
Headshop: https://www.cannabis-boutique.de (10% Rabatt mit dem Code „StuermerCB“)
Headshop (Bongs, Vaporizer und co): http://bit.ly/2bAPCPf (Einkaufen und mich unterstützen! Vielen Dank)
30 Tage Lang kostenlos Serien und Filme gucken: http://amzn.to/2cFhsFc
Stuermer Spenden? https://goo.gl/XHTO7y (Alle Spenden gehen in neue Videos)

90% THC Golden Kush Wax Video: https://youtu.be/9LNs6SynjSw
Bong in Slow Motion: https://youtu.be/L29XEePhs7s

Zu den Bongs:
http://bestglassbongsoline.com/
http://bestglassbongsoline.com/Grace-glass-bongs-c13992/
http://bestglassbongsoline.com/Glass-bongs-accessories-c14003/

Meine Lieblingsprodukte:

Aktivkohlefilter für Joints: http://amzn.to/2b8w9Ul
Größere Aktivkohlefilter (Mein Favorit): http://amzn.to/2hru5ck
Knaster (Nikotinfreier Tabak): http://amzn.to/2klYc6t
Günstiger Grinder: http://amzn.to/2bdEqql
Kurbelgrinder: http://amzn.to/2byqqYP
Gute Pur Pfeifen: http://amzn.to/2bs8pqr
Dab Herstellung Glätteisen: http://amzn.to/2bVk9a4
Mein Lieblingsvaporizer: http://amzn.to/2exTrTv
Bester neuer Vaporizer: http://amzn.to/2je20qQ
Günstiger Vaporizer: http://amzn.to/2buRYOP
Günstige Percolator Bong: http://amzn.to/2kgIjiV
Günstige Bong: http://amzn.to/2bs8daU
Aktivkohlefilter Adapter für Bongs: http://amzn.to/2jdbwY5

Mein Video Equipment:

Kamera: http://amzn.to/2lpk3Yu
Mikro: http://amzn.to/2bicuBE
Actioncam: http://amzn.to/2bBLxJI
Handy (Alt): http://amzn.to/2bic6Dj
Handy (Neu): http://amzn.to/2hZo7gt
Schnittprogramm: http://amzn.to/2bidQfu
Speicherkarte: http://amzn.to/2bF6uAT
Meine CPU: http://amzn.to/2hMt2Bo
Grafikkarte: http://amzn.to/2i96tKr
Arbeitsspeicher: http://amzn.to/2hGTU8m
Mainboard: http://amzn.to/2hZpifJ
Tastatur: http://amzn.to/2hMr4Rq
Maus: http://amzn.to/2hMtgZg
Kopfhörer: http://amzn.to/2hwCriT
Webcam: http://amzn.to/2heyD2E

Alle Amazon Links aus dieser Beschreibung sind Affiliate Links das bedeutet das wenn ihr etwas über diesen Link kauft dann bekomme ich etwas Provision dafür ohne das ihr mehr bezahlen müsst da Ich die Provision direkt von Amazon bekomme. Es handelt sich also um eine sehr gute Möglichkeit mich kostenlos zu unterstützen und es würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Link nutzt da sonst die Provision verfällt und Amazon sie sich selber gönnt^^

Business Mail: stuermerlp@gmail.com

Ihr habt eine Frage an mich oder wollte immer auf den neusten Stand bleiben?

Snapchat: Stuermer420
Instagram: https://www.instagram.com/stuermeryt/
Twitter: https://twitter.com/StuermerLP

Dieser Kanal soll auf keinen Fall dazu verleiten Cannabis zu konsumieren! Es ist eher ein Kanal der für Leute da sind die verantwortungsvoll Cannabis konsumieren und ein paar mehr Infos und Tipps haben wollen gesünder zu konsumieren 🙂 Alle anderen Videos dienen nur der Unterhaltung 🙂 Auch bin ich gegen den Konsum von Cannabis unter 18 Jahren!

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenWarum sitze ich im Rollstuhl?

Nun bin ich nach knapp 2 Monaten endlich an einen Punkt wo ich euch erzählen kann warum ich im Rollstuhl sitze. „Mehr Anzeigen“

Ich möchte mich nochmal für eure Unterstützung bedanken

Folgt mir gerne auch auf
https://www.instagram.com/arcaesar
https://www.facebook.com/marihuana.storys/

oder auf meinem neuen Kanal

https://www.facebook.com/alphaleben/
https://www.youtube.com/channel/UCnvhj1NmOqQ30TkJpC_d_zw

Hanf Journal News„Captain Dope“ jagt kiffende Kicker

 

 

Niederländischer Fußballbund macht sich lächerlich mit bizarrer Anti-Doping-Kampagne

 

Illustration: marker

 

Sadhu van Hemp

 

Fußball ist eine der beliebtesten Rasenportarten der Welt. Auch die Holländer sind verrückt nach Fußball, und wenn das Bondsteam bei großen Turnieren aufläuft, dann zeigen Satellitenaufnahmen einen orangefarbenen Fleck auf dem europäischen Kontinent.

Organisiert wird der Fußballkult vom Koninklijke Nederlandse Voetbalbond (KNVB), der sich bereits 1889 gründete und seitdem die Richtlinien vorgibt, wie der Ball zu rollen hat. Doch ähnlich wie beim Deutschen Fußballbund ist der KNVB die Spielwiese untalentierter Funktionäre, die nicht immer auf der Höhe das Balles sind, faul im Abseits stehen und gerne mal den eigenen Keeper prüfen.

 

Nun hat der KNVB das Eigentor des Jahres fabriziert: Um der Philosophie der Welt-Anti-Doping-Agentur gerecht zu werden, die auch Hänflingen die Teilnahme am Wettkämpfen strikt untersagt, haben die Sitzsportler in der Chefetage des Fußballverbandes eine Werbeagentur mit einer Anti-Doping-Kampagne beauftragt, die lächerlicher und peinlicher nicht sein kann.

Doch nicht die Profis der Ehrendivision sind die Adressaten der Kampagne, sondern die Kicker der Freizeit- und Amateurligen. Der KNVB will es nicht länger dulden, dass Millionen Frauen und Männer am Wochenende die Töppen schnüren und zugedröhnt den guten niederländischen Rollrasen und die Gegenspieler umpflügen. An sich eine gute Idee im Sinne des Fairplays, nur leider verorten die KNVB-Funktionäre das Übel nicht bei denen, die sonntags nach durchzechter Nacht restalkoholisiert den Berti Vogts herauslassen, sondern bei jenen, die ein paar Tage zuvor an einer Sportzigarette gezogen haben.

 

<iframe allowfullscreen="allowfullscreen" frameborder="0" height="444" src="https://www.youtube.com/embed/4TOcGjQNMcQ?feature=oembed" width="790"></iframe>

 

Diese Botschaft soll nun „Captain Dope“ in einem Videoclip transportieren – mit dem Ergebnis, dass sich halb Holland kringelt vor Lachen und am Verstand der Funktionäre zweifelt. Viele fragen sich, welche unbekannte psychoaktive Substanz die Macher des Filmchens eingenommen haben müssen, um diesen haarsträubenden Nonsens aus dem Kopf zu pressen. Das Video zeigt nämlich ein paar flotte Meisjes auf dem Bolzplatz, die noch vor Spielanpfiff von einem Anti-Terrorkommando der Polizei überfallen werden. Ziel des Polizeieinsatzes ist die Festnahme einer Hanfdopingsünderin, auf die „Captain Dope“ gar nicht gut zu sprechen ist. Im Folterverhör konfrontiert der bullige Doppelkinnträger die Kickerin mit einem Photo, das sie beim Jointrauchen zeigt. „Captain Dope“ lässt keine Entschuldigung zu, und am Ende wirft der Unsympath die Haschschwester ins Loch.

 

Keine Frage, das Video hat was, und der Deutsche Hanfverband sollte mal beim Koninklijke Nederlandse Voetbalbond zwecks Weiterverwertung nachfragen. Eine entsprechend synchronisierte Fassung des Clips würde sich nahtlos einreihen in die bisher produzierten Werbespots gegen die Cannabis-Prohibition.

The post „Captain Dope“ jagt kiffende Kicker appeared first on Hanfjournal.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und Aktivistenwie man richtig… EINEN RICHTIG GUTEN JOINT BAUT (Lifehack)

Ein nützliches und einfaches Lifehack-Video, wie man richtig EINEN RICHTIG GUTEN JOINT BAUT – mit einem einfachen Trick – Schritt für Schritt, einfach zum Nachmachen. mit Erklärungen und Wissenswertem + Lifehack.

Studio & Produktion: Videobuero
http://www.videobuero.de/
Idee & Script: Wundertütenfabrik
https://www.facebook.com/Wundertuetenfabrik

Kein Wietpas!Neue Coffeeshops: Utrecht rüstet auf

Nicht immer stehen die Flaggen auf Halbmast im Coffeeshopland. Neben all den Schließungen, Repressalien und Regelverschärfungen gibt es ab und zu auch gute Nachrichten zu verkünden. Und zwar aus der schönen Unistadt Utrecht. In der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz gibt es aktuell für die knapp 339.000 Einwohner 11 Coffeeshops, die lokale Coffeeshopverordnung ermöglicht insgesamt 17 Lizenzen für Cannabisabgabestellen, wobei eine für den experimentellen Cannabis Social Club bestimmt ist, einer für ein Modellprojekt, bei dem untersucht werden soll, wie sich Coffeeshops am Stadtrand auswirken, sowie zwei Shops, die außerhalb der Wohngebiete in Industriegebieten sein sollen.

Auf der Suche nach neuen Shops: VVD Bürgermeister van Zanen

Und genau für letztere Kategorie hat der Bürgermeister Jan van Zanen (VVD) jetzt eine Lizenz vergeben, genauer gesagt in der Vlampijpstraat. Dies sollte eigentlich schon im letzten Jahr passieren, allerdings gab es Bedenken in der Nachbarschaft. Offensichtlich sind diese jetzt aus dem Weg geräumt, der Bewerber hat für die Immobilie eine vorerst auf 5 Jahre beschränkte Nutzungsänderung genehmigt bekommen.

Der neue Coffeeshop „Gallery Colorado“ soll bereits in diesem Frühjahr eröffnet werden und wird dann, gemäß der lokalen Anpassung der Gemeinde, jeden volljährigen Besucher, unabhängig von dessen Herkunft willkommen heißen dürfen.

Laut Gemeinde ist der Standpunkt sehr gut für einen Coffeeshop geeignet: Es befinden sich dort ausreichend Parkplätze (was im Centrum definitiv keine Selbstverständlichkeit ist) und sei auch ohne Auto sehr gut erreichbar.

Vor der Eröffnung wird noch eine Arbeitsgruppe, bestehend aus den Anwohnern und Gewerbetreibenden, dem Coffeeshop-Managment sowie der Polizei gegründet, um bereits im Vorfeld „Overlast“ zu verhindern.

Klingt ja alles recht vernünftig.

Über vier weitere Anträge für neue Coffeeshops wird aktuell noch verhandelt.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenT-Pipe pure-titanium

The T-Pipe is a titanium precision pipe, which gets along without filter, has got a super taste and is very light (only 30 grams).

https://udopea.de/Titanium-pipe-SPP1-Filter-lots-precision-pipe

Hanf Journal News1-2-Switch

 

Zieh-melk-schätz!

Foto: Nintendo
Foto: Nintendo

 

 

Autor: mze

 

Als Nintendo während der Präsentation des Switch-Systems den Titel 1-2-Switch vorstellte, fassten sich wohl alle Computer spielenden Zuschauer kurz an den Kopf. Bei dem Spiel, das zu den ersten Titeln für die Switch-Konsole zählt, brauchen Spieler keinen Bildschirm, auf dem aufwendige Darstellungen zum Konzept beitragen. 1-2-Switch wird eher im Angesicht des menschlichen Kontrahenten ausgefochten, dem man im besten Fall konzentriert in die Augen schaut.

 

1-2-Switch nutzt die neuen Joy-Cons Nintendos, um 28 spezielle Partygames zu ermöglichen, die anderswo nicht funktionieren würden. Aufgrund der verbauten Spezialtechnik bieten sich Optionen für Gamer, mit denen man in der Vergangenheit nicht rechnete. 1-2-Switch serviert einige Minispiele, die abwechslungsreich und albern zugleich sind. So stellten sich zwei Spieler beispielsweise gegenüber auf, um sich nach erfolgtem Sprachkommando im Milchmelken zu übertreffen versuchen. Zitzen ziehen mit Gefühl wird dabei verlangt, der Gewinner anhand der gewonnen Literzahl des weißen Saftes ermessen. Auch kann man probieren, dem Kontrahenten ein unsichtbares Samuraischwert über die Rübe zu ziehen, das dieser jedoch bei richtigem Timing mit seinen Händen stoppt. Die Joy-Con-Controller messen die Geschwindigkeiten und Bewegungen der Spieler und vergleichen deren Werte miteinander. Amüsant gestaltet sich auch das typische Western-Duel, bei dem man die Joy-Cons als virtuelle Pistole nutzt. Wer dem Anderen nach Kommando schneller eine Kugel im richtigen Winkel in den Leib jagen kann, geht als stolzer Sieger hervor.

 

Interessant sind auch die Minispiele in 1-2-Switch, in denen das neuartige HD-Rumble zum Einsatz kommt, das unterschiedlichste Bewegungen innerhalb der Controller simuliert. So gibt es einen Safe zu knacken, was Geschick und Gefühl verlangt, oder man muss eine sich ändernde Menge bewegender Metallkugeln innerhalb der Joypads schätzen lernen. Hier spürt man tatsächlich, wie sich unterschiedliche Objekte in den Controllern befinden, die ihre Position realistisch verändern und aufeinander reagieren. Leicht bizarr, kurzweilig, aber dafür etwas echt Neuartiges,
Eine Überraschung!

 

1-2-Switch

Fotos: Nintendo

USK 6

Circa 50€

Nintendo Switch – ASIN: B01MUA05WO

The post 1-2-Switch appeared first on Hanfjournal.

Blog der Aidshilfe DeutschlandNeue Gesetze zur Pflege und Teilhabe

Am 1. Januar sind zwei Gesetze in Kraft getreten, durch die sich für Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung einiges ändert.

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) war zweifellos eines der größten sozialpolitischen Vorhaben dieser Legislaturperiode. Vor drei Jahren hatte man eigens eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe eingesetzt und Sozialversicherungsträger, Menschen mit Behinderung und deren Interessensverbände an den Beratungen beteiligt. Das Ziel: Wer aufgrund einer wesentlichen Behinderung nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft hat, soll „aus dem bisherigen Fürsorgesystem herausgeführt“ und die Eingliederungshilfe damit „zu einem modernen Teilhaberecht“ weiterentwickelt werden.

So weit das Versprechen des zuständigen Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Die Hoffnungen und Erwartungen waren entsprechend hoch. Zudem stand die Bundesregierung unter internationalem Druck, denn die bisherigen Regelungen entsprachen nicht den Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention. Und das neue, über 100 Seiten starke Gesetzeswerk?

Schlimmeres konnte verhindert werden

Ministerin Nahles preist das BTHG als Umsetzung des UN-Abkommens und wirbt dafür unter dem Motto „Weniger behindern – mehr möglich machen“. Das Gegenteil sei aber leider der Fall, sagen Kritiker_innen. „Mit diesem Gesetz wird eine Reihe behinderter Menschen mehr behindert und ihnen weniger möglich gemacht“, äußerten sich enttäuscht die Sprecher_innen der Interessensvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V.

Auch das Resümee von Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, fällt alles andere als enthusiastisch aus: „Das Bundesteilhabegesetz ist noch immer kein gutes Gesetz, aber wir sind erleichtert, dass viele Regelungen, die die Situation von Menschen mit Behinderung verschlechtert hätten, in letzter Minute abgewendet werden konnten.“

„Viele“ sind aber leider nicht alle, und so bleiben Sorgen darüber, was das Gesetz in der Praxis wirklich für Menschen mit Behinderung bedeutet. Eine Befürchtung zum Beispiel ist, dass bei Pflegebedürftigen mehr als bisher die Kosten ausschlaggebend dafür sein werden, wo jemand untergebracht wird beziehungsweise leben kann. Menschen würden dann – allein aus Kostengründen – womöglich früher als eigentlich notwendig und gewünscht in Heimen unterbracht.

Und dabei sollte doch durch das neue Bundesteilhabegesetz Menschen mit Behinderung mehr Selbständigkeit zugebilligt werden. Diese sollten selbst entscheiden können, wo und wie sie wohnen möchten: ob in einer betreuten Einrichtung oder zu Hause. Ob es aber tatsächlich dazu kommt, dass einige durch das neue Gesetz  bislang bewilligte Leistungen verlieren, bleibt noch abzuwarten.

Freibeträge steigen deutlich an

Klare Verbesserungen gibt es im neuen Teilhabegesetz bei den Freibeträgen auf Erwerbseinkommen für Menschen in Eingliederungshilfe. Diese sind nun um bis zu 260 Euro monatlich gestiegen. Außerdem darf man jetzt mehr Erspartes behalten: Waren es bislang lediglich 2.600 Euro, sind es nunmehr 25.000 Euro und ab 2020 sogar 50.000 Euro. Die Einkommen und Privatvermögen von Partner_innen werden nicht mehr in die Berechnung mit einbezogen. Klingt erst mal toll, doch für eine private Altersvorsorge reichen auch diese Beträge nicht aus, kritisieren Behindertenverbände.

Zudem gelten diese Entlastungen nur für Menschen, die Eingliederungshilfe beziehen, nicht jedoch für Schwerstpflegebedürftige. Ohnehin werden Pflegebedürftige es nunmehr sehr schwer haben, zusätzlich „Leistungen zur Teilhabe“ zu bekommen. Das vorliegende Gesetz kann also aus Sicht der Menschen mit Behinderung nur ein erster Schritt sein. Der Paritätische appelliert deshalb an die Politik, das Bundesteilhabgesetz im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention in der kommenden Legislaturperiode umfassend weiterzuentwickeln.

Nun muss man schauen, welche Folgen die über 100 Seiten fassenden und im Detail komplexen Neuregelungen für Menschen mit Behinderung haben. Zumal vieles noch die einzelnen Bundesländer entscheiden dürfen und es damit leider keine bundeseinheitliche Sicherheit gibt, sodass Menschen unabhängig von ihrem Wohnort dieselben Leistungen erhalten.

Aus Pflegestufen werden Pflegegrade

Noch längere Debatten und Vorarbeiten als zum Teilhabegesetz gingen der dringend erwarteten Pflegereform voraus. Mit ihr wurde die vor 21 Jahren eingeführte Pflegeversicherung auf eine neue Basis gestellt. Galten bislang lediglich Menschen mit körperlichen Gebrechen als pflegebedürftig, werden durch das Pflegestärkungsgesetz II/III (PSG II/III) nun auch geistige Probleme wie Demenz berücksichtigt.

Und während bisher der Zeitbedarf bei Hilfen beim Waschen, Essen und Toilettengang im Mittelpunkt der Begutachtung standen, wird bei der Einstufung der Pflegebedürftigkeit nun auch danach gefragt, wie selbständig jemand diese Dinge erledigen kann und ob die Betroffenen darüber hinaus noch ihren weiteren Alltag bewältigen können. Die ständige Minutenzählerei soll somit ein Ende haben, der notwendige Pflegebedarf ließ sich damit ohnehin kaum realistisch erfassen.

Entscheidend ist nun der Grad der Selbstständigkeit in allen pflegerelevanten Bereichen. Die neue Einteilung unterscheidet 5 Pflegegrade. Um den Pflegegrad zu ermitteln, werden sechs Lebensbereiche begutachtet und prozentual unterschiedlich hoch in die Gesamtbewertung eingerechnet:

  1. Mobilität: (körperliche Beweglichkeit, zum Beispiel morgens aufstehen vom Bett und ins Badezimmer gehen, Fortbewegen innerhalb des Wohnbereichs, Treppensteigen) – 10 Prozent
  2. Kognitive und kommunikative Fähigkeiten (verstehen und reden: zum Beispiel Orientierung über Ort und Zeit, Sachverhalte begreifen, erkennen von Risiken, andere Menschen im Gespräch verstehen)
  3. Verhaltensweisen und psychische Problemlagen (zum Beispiel Unruhe in der Nacht oder Ängste und Aggressionen, die für die Person selbst und andere belastend sind, Abwehr pflegerischer Maßnahmen) – 15 Prozent zusammen mit Lebensbereich 2
  4. Selbstversorgung (zum Beispiel sich selbstständig waschen und ankleiden, essen und trinken, selbstständige Benutzung der Toilette) – 40 Prozent
  5. Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen (zum Beispiel die Fähigkeit haben, die Medikamente selbst einnehmen, die Blutzuckermessung selbst durchführen und deuten zu können oder gut mit einer Prothese oder dem Rollator zurechtzukommen sowie den Arzt selbständig aufsuchen zu können) – 20 Prozent
  6. Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte (zum Beispiel die Fähigkeit haben, den Tagesablauf selbstständig zu gestalten, mit anderen Menschen in direkten Kontakt zu treten oder die Skatrunde ohne Hilfe zu besuchen) – 15 Prozent

Die zusätzlichen Module 7 und 8, außerhäusliche Aktivitäten und Haushaltsführung, runden das Begutachtungsverfahren ab, fließen aber nicht in die Berechnung des Pflegegrades ein, weil die Selbstständigkeit in diesen Bereichen schon in den anderen Kriterien abgebildet ist. Die Auswertung dieser Module soll jedoch wichtige Hinweise für die Versorgungs- und Pflegeplanung geben.

Dieses Verfahren gilt für alle Neuanträge, die ab dem 1. Januar 2017 gestellt werden. Wer seine Unterlagen bis Ende des letzten Jahres eingereicht hatte, wird noch nach dem alten Schema der Pflegestufen begutachtet – und wie alle bisherigen Leistungsempfänger_innen automatisch in den nächsthöheren Pflegegrad gehoben.

Mit diesem unbürokratischen Verfahren wollen die Verantwortlichen vermeiden, die fast 2,9 Millionen Pflegepatient_innen neu begutachten zu müssen. Zugleich wird damit das politische Versprechen eingelöst, dass niemand, der bereits Leistungen von der Pflegeversicherung bezieht, durch die Reform schlechter gestellt wird. Durch das neue Bewertungssystem haben zudem Menschen mit leichten Einschränkungen, etwa beim Stehen und Gehen, nun erstmals gute Chancen, einen Pflegegrad zugesprochen zu bekommen.

Einheitlicher Eigenanteil bei vollstationärer Pflege

Künftig bleibt der zu zahlende Eigenanteil im Bereich der vollstationären Pflege konstant, auch wenn Bewohner_innen wegen höherer Bedürftigkeit höher eingestuft werden. Bisher drohte bei jeder Einstufung in eine höhere Pflegestufe auch eine höhere Zuzahlung. Weiterhin ändern kann sich der Eigenanteil an den sogenannten Hotelkosten, also an den Kosten für Unterkunft und Verpflegung.

Wie sich die neuen Bewertungskriterien in der Praxis tatsächlich auswirken werden und ob sie den Pflegebedarf realistischer als bisher abzubilden vermögen, wird sich noch zeigen, genauso, inwieweit sich die bislang lediglich in Modellregionen erprobten Begutachtungsverfahren in der Fläche zufriedenstellend umsetzen lassen.

Im Zweifelsfall müssen die politisch Verantwortlichen bis spätestens 2019 zu Nachbesserungen gedrängt werden. Dann nämlich läuft die Übergangsregelung aus und alle noch unter dem alten System eingestuften Hilfsbedürftigen werden neu begutachtet.

Silke Eggers, Referentin für Soziale Sicherung und Versorgung bei der Deutschen AIDS-Hilfe, empfiehlt, neue Bescheide und Ablehnungen auf jeden Fall von fachlich versierten Stellen prüfen zu lassen. Aidshilfen vermitteln hier gerne Kontakte. Gute Ansprechpartner sind zudem Pflegestützpunkte und Wohlfahrtsverbände.

Links zu ausführlichen Informationen zum Pflegestärkungsgesetz, zur Pflegebegutachtung und zum Bundesteilhabegesetz

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenWie wird man Cannabis Patient?

18+LEGAL MEDICAL CANNABIS PATIENT Falls ich was vergessen habe seid bitte nachsichtig mit mir falls richtige Profis unter euch sind. Alle euer Senf Gerne .

Legal in Deutschland Marihuana konsumieren? Unterlagen Krankenkasse, Krankheit Sorten mehr Mein Amazon Partner Link: (Provision: .

viele viele leute schrieben mich an und fragen wie sie auch an medizinisches ganja kommen..deshalb dieses video.

So kauft man Cannabis in der Apotheke. Nachdem Cannabis-Blüten wochenlang nicht lieferbar waren, kann euch ADHS-Patient Maximilian Plenert nun zeigen, .

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenMarihuana Teil 3: Verwendung von Cannabis in der Medizin – Gerne Gesund

Heute kommt der dritte und damit letzte Teil meiner Reihe über Cannabis. Heute beschäftige ich mich mit der Verwendung in der Medizin und der neuen Gesetzgebung von 19.01.2017.

Weitere Infos auch in meinem Blog: https://steffenkuhnert.de/2017/02/02/marihuana-teil-3…s-in-der-medizin/

▬ Über mich ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mein Name ist Steffen Kuhnert. Ich bin Gesundheits-Unternehmer und Apotheker aus Köln.
Mein Berufsleben ist geprägt vom Interesse für Medizin. Ich bin fasziniert von der Wirkung von Mikronährstoffen und Arzneimitteln und der Möglichkeit, Menschen mit meinem Wissen zu helfen. Nach dem Pharmazie-Studium und der Weiterbildung zum Apotheker für Allgemein-Pharmazie spürte ich den Wunsch nach verantwortungsvollem und selbstständigem Arbeiten. Heute leite ich ein Unternehmen mit über 40 Mitarbeitern. Ich möchte meinen Kunden eine umfassende Beratung zukommen lassen und ihnen dadurch zu mehr Gesundheit und einem besseren Lebensgefühl verhelfen. Mein Motto dabei ist „gerne gesund“, denn Gesundheit muss Freude machen.

▬ Meine Seiten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Meine Webseite: https://steffenkuhnert.de
Äim Produkte: https://www.aim-nutrisupply.de
Facebook: https://www.facebook.com/steffenkuhnert.de

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenMarihuana Teil 2: Wie wirkt Cannabis und sollte es legalisiert werden? – Gerne Gesund

In diesem zweiten Teil der Reihe zum Thema Marihuana gehe ich auf die Wirkung der Pflanze ein und gebe euch meine Meinung dazu, ob Cannabis legalisiert werden sollte oder nicht.

Weitere Infos auch in meinem Blog: https://steffenkuhnert.de/2017/01/26/wirkungen-und-risiken-von-cannabis/

Nächste Woche Donnerstag kommt der dritte Teil der Reihe, in dem ich auf die Verwendung von Cannabis in der Medizin eingehe. Bleibt dran und abonniert meinen Kanal, um das nicht zu verpassen.

▬ Über mich ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mein Name ist Steffen Kuhnert. Ich bin Gesundheits-Unternehmer und Apotheker aus Köln.
Mein Berufsleben ist geprägt vom Interesse für Medizin. Ich bin fasziniert von der Wirkung von Mikronährstoffen und Arzneimitteln und der Möglichkeit, Menschen mit meinem Wissen zu helfen. Nach dem Pharmazie-Studium und der Weiterbildung zum Apotheker für Allgemein-Pharmazie spürte ich den Wunsch nach verantwortungsvollem und selbstständigem Arbeiten. Heute leite ich ein Unternehmen mit über 40 Mitarbeitern. Ich möchte meinen Kunden eine umfassende Beratung zukommen lassen und ihnen dadurch zu mehr Gesundheit und einem besseren Lebensgefühl verhelfen. Mein Motto dabei ist „gerne gesund“, denn Gesundheit muss Freude machen.

▬ Meine Seiten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Meine Webseite: https://steffenkuhnert.de
Äim Produkte: https://www.aim-nutrisupply.de
Facebook: https://www.facebook.com/steffenkuhnert.de

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenMarihuana Teil 1: Cannabis, Haschisch, Gras was ist das überhaupt? – Gerne Gesund

Viele von euch haben sich ein Video zum Thema Cannabis gewünscht. Dem möchte ich hiermit nachkommen. Da das Thema sehr komplex ist, werde ich das ganze auf drei separate Videos aufteilen. In diesem ersten Teil geht es allgemein um die Geschichte und die Verwendung der Pflanze.

Mehr zum Video auch in meinem Blog-Artikel:
https://steffenkuhnert.de/2017/01/19/cannabis-teil-1/

Nächste Woche Donnerstag kommt der zweite Teil der Reihe, in dem ich auf den Konsum und die Wirkung eingehe. Bleibt dran und abonniert meinen Kanal, um das nicht zu verpassen.

▬ Über mich ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mein Name ist Steffen Kuhnert. Ich bin Gesundheits-Unternehmer und Apotheker aus Köln.
Mein Berufsleben ist geprägt vom Interesse für Medizin. Ich bin fasziniert von der Wirkung von Mikronährstoffen und Arzneimitteln und der Möglichkeit, Menschen mit meinem Wissen zu helfen. Nach dem Pharmazie-Studium und der Weiterbildung zum Apotheker für Allgemein-Pharmazie spürte ich den Wunsch nach verantwortungsvollem und selbstständigem Arbeiten. Heute leite ich ein Unternehmen mit über 40 Mitarbeitern. Ich möchte meinen Kunden eine umfassende Beratung zukommen lassen und ihnen dadurch zu mehr Gesundheit und einem besseren Lebensgefühl verhelfen. Mein Motto dabei ist „gerne gesund“, denn Gesundheit muss Freude machen.

▬ Meine Seiten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Meine Webseite: https://steffenkuhnert.de
äim Produkte: https://www.aim-nutrisupply.de
Facebook: https://www.facebook.com/steffenkuhnert.de

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenAlien-Kontakt! DMT-Erfahrung #TripTV (7)

Psychedelic Shirt-Shop: https://shop.spreadshirt.de/hyperraumshop/
Unterstützt mich auf: https://www.patreon.com/hyperraum Danke 🙂

Mein Kanal soll hauptsächlich zur Aufklärung dienen. Und dazu Menschen ein anderes Bild über psychoaktive Substanzen zu zeigen. Drogen sind nicht generell etwas schlechtes, Drogen sind Werkzeuge die für verschiedene Zwecke genutzt werden können.

DEA-Videos zum Thema DMT und Changa:
https://www.youtube.com/watch?v=qA7kOZiKXxw
https://www.youtube.com/watch?v=qxVlUbcsUAU

Hier ein paar Internet-Seiten die gute Informationen bieten:
https://www.erowid.org/
https://www.dmt-nexus.me/forum/
http://psychedelicfrontier.com/how-prepare-spiritual-dmt-ceremony/
http://www.bluelight.org/vb/content/
Deutsche Foren:
https://pantorise.net/
http://www.eve-rave.ch/wordpress/
https://www.entheobotanik.net/
https://www.land-der-traeume.de/

Hier ein paar Internet-Seiten die gute Informationen bieten:
https://www.erowid.org/
https://www.dmt-nexus.me/forum/
http://psychedelicfrontier.com/how-prepare-spiritual-dmt-ceremony/
http://www.bluelight.org/vb/content/
Deutsche Foren:
https://pantorise.net/
http://www.eve-rave.ch/wordpress/
https://www.entheobotanik.net/
https://www.land-der-traeume.de/

Euch gefällt das Projekt HYPERRAUM? Ihr habt Ideen, Vorschläge oder wollt euch irgend wie einbringen? Schreibt mir und folgt Hyperraum auf Facebook: https://www.facebook.com/Hyperraumuniversum/?ref=aymt_homepage_panel

Hanf Journal NewsCannabispatient gibt Kampf vor Gericht auf

 

Schwerkranker will das Recht auf Eigenanbau von Medizinalhanf nicht länger einklagen

Sadhu van Hemp

 

 

 

 

Der Schmerzpatient Andreas Butzmann, der eine Ausnahmegenehmigung zur Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken besitzt, hat seinen Kampf gegen die Mühlen der bayerischen Justiz aufgegeben. Letzten Donnerstag sollte vor dem Landgericht Memmingen das Berufungsverfahren in der Strafsache gegen den mittlerweile 33-jährigen Pfaffenhofer weitergeführt werden, der im November 2015 wegen illegalen Hanfanbaus vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von knapp 2.000 Euro verurteilt worden war. Doch der Termin ist geplatzt, da der verurteilte Btm-Straftäter keine Kraft mehr hat, die Strapazen der schier endlosen Auseinandersetzung mit Vater Staat durchzustehen.

Über seinen Verteidiger ließ Butzmann mitteilen, dass er die Berufung gegen das Urteil zurücknimmt und davon absehen will, alle Rechtsmittel auszuschöpfen, um selbst Cannabis anbauen zu dürfen.

 

„Bei Herrn Butzmann bestehen massive gesundheitliche Probleme“, sagte der Neu-Ulmer Rechtsanwalt Ingo Hoffmann. „Er ist psychisch nicht in der Lage, die Verhandlung weiterzuführen.“ Zudem hätte sich der Prozess noch weiter in die Länge gezogen und wäre wohl auch nicht in Memmingen, sondern erst in höherer Instanz entschieden worden. Hoffmann betont jedoch, dass die Entscheidung, die Berufung zurückzunehmen, kein Schuldeingeständnis sei. Vielmehr hätte die veränderte Gesetzeslage in Sachen Medizinalhanf die Entscheidung erleichtert, das unsägliche Strafverfahren zu einem kurzen und schmerzlosen Ende zu bringen. Nachdem der Bundesrat die Reform des Betäubungsmittelgesetzes abgesegnet hat und die Kosten für die Versorgung mit Medizinalhanf künftig von den Krankenkassen übernommen werden, sehen Butzmann und sein Rechtsbeistand kaum noch Chancen, dass das Berufungsverfahren Aussicht auf Erfolg hat. Die Notlage ist nunmehr obsolet, da Butzmann aller Voraussicht nach nicht mehr auf den horrenden Kosten der Schmerzbehandlung mit Cannabis sitzen bleiben wird.

 

Die Entscheidung Butzmanns, sich dem Gesetz zu unterwerfen, zeigt, dass die Änderung der betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften, die es schwerkranken Bürgern erlaubt, von den Krankenkassen bezahlte Cannabisblüten zu erhalten, ein kluger und weiser Schritt war. Manifestiert das Zugeständnis des Gesetzgebers doch, dass die private Herstellung von Medizinalhanf eine schwere Straftat bleibt und kranke Menschen keinen triftigen Grund mehr haben, das Recht auf Eigenanbau einzuklagen.

 

Bleibt nur noch, Andreas Butzmann für seinen wackeren Kampf an vorderster Front des Anti-Hanf-Krieges zu danken und ihm alles nur erdenklich Gute und viel Gesundheit zu wünschen.

The post Cannabispatient gibt Kampf vor Gericht auf appeared first on Hanfjournal.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenFrag einen Kiffer ~ Interview mit Biggi und Siggi / Stoner

sToner…….-
☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮
Biggi und Siggi: https://www.youtube.com/channel/UCsoQOFFbEsDb3kPc4Bv78Mg
———————————————————————————
• Instagram: https://www.instagram.com/stoner.de/
• Mehr Videos: https://www.youtube.com/stonerde
• Merch: https://shop.spreadshirt.de/Stonerde
• Spenden: https://www.tipeeestream.com/stoner/donation
• TS3 Server: tshost6.host-unlimited.de:9073
———————————————————————————-
10% Auf alles !
Gutscheincode: StonerCB
https://www.cannabis-boutique.de
————————————————————————————
Video Music: https://www.youtube.com/user/drkokain67
————————————————————————————
Intro Song: https://www.youtube.com/watch?v=rE5XMSG83uY
Intro Designer: Peaceless: https://www.youtube.com/channel/UCvkABFfr5nKHeK7cCcwkw6w
————————————————————————————
————————————————————————————-
—————SCHEISS EGAL GRAS LEGAL————————
————————————————————————————
MEGA COOLE LEUTE:
-KALLES WORLD: https://www.youtube.com/channel/UCsGAGKUCZo7kR-d8thS6aIg
-Sens Media: https://www.youtube.com/channel/UCFpch8tI-LcHDDHywFBmVPA
-OPEN MIND: https://www.youtube.com/user/OpenMind3000
-Biggy und Siggy: https://www.youtube.com/channel/UCsoQOFFbEsDb3kPc4Bv78Mg
-Bob der Bongmeister: https://www.youtube.com/channel/UC5ncvBW132QITOfkBowdpYg
-MrFumuFumu: https://www.youtube.com/user/MrMasterJayJay
-Ravebunny: https://www.youtube.com/channel/UCZeXZXLyk__t_Pj_V9Iga4A/videos
-Aufgepeppt: https://www.youtube.com/channel/UCpD1-j1F8qrj77FdHrMbIig
-Stuermer Cannabis Show: https://www.youtube.com/channel/UCeIwvWBEjURqOc1C0GgtBxw
-StonersAreGaming: https://www.youtube.com/channel/UCcxHxtLDazqU6meEWOdhXsA

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenFOLGE 100 mit CANNABISPATIENT FRANK….HORST seinem CANNABIS rezept..und anderem….

SPEZIAL Thanx an Toni Penetrator,Martin,Benny,MB film,Stocki,Crazy neighbours,Klaus dem Gärtner.M.Malayika,Kymani Marley,Andre WELT,Alex OFER,Hans COUSTO,HANFMUSEUM…..und alle nicht geschriebenen….

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenIndoor Grow | Early Skunk Toppen und neues Equipment

Toppen, Neues Equipment, Dünger, Lüfter, Wärme und mehr Infos 🙂
Mein Amazon Partner Link: http://goo.gl/yUdS3g (Provision: Nicht mehr bezahlen aber mich unterstützen! Danke!)
Headshop: https://www.cannabis-boutique.de (5% Rabatt mit dem Code „StuermerCB“)
Headshop (Bongs, Vaporizer und co): http://bit.ly/2bAPCPf (Einkaufen und mich unterstützen! Vielen Dank)
30 Tage Lang kostenlos Serien und Filme gucken: http://amzn.to/2cFhsFc
Stuermer Spenden? https://goo.gl/XHTO7y (Alle Spenden gehen in neue Videos)

Das Growequipment:

Diamond Reflektor: http://amzn.to/2ljHZwU
Komplettset (Lampe usw): http://amzn.to/2kbrohu
Lampe: http://amzn.to/2kbuK46
Reflektor: http://amzn.to/2kAcO1M
Messgerät: http://amzn.to/2kAhK6Q
Growbox (Gleiche Größe aber anderer Hersteller): http://amzn.to/2kAjHQA
Aktivkohlefilter + Lüfter Set: http://amzn.to/2kueaIB
Dünger: http://amzn.to/2kAkvF6
Vorschaltgerät: http://amzn.to/2kujg7K

Meine Lieblingsprodukte:

Aktivkohlefilter für Joints: http://amzn.to/2b8w9Ul
Größere Aktivkohlefilter (Mein Favorit): http://amzn.to/2hru5ck
Knaster (Nikotinfreier Tabak): http://amzn.to/2klYc6t
Günstiger Grinder: http://amzn.to/2bdEqql
Kurbelgrinder: http://amzn.to/2byqqYP
Gute Pur Pfeifen: http://amzn.to/2bs8pqr
Dab Herstellung Glätteisen: http://amzn.to/2bVk9a4
Mein Lieblingsvaporizer: http://amzn.to/2exTrTv
Bester neuer Vaporizer: http://amzn.to/2je20qQ
Günstiger Vaporizer: http://amzn.to/2buRYOP
Günstige Percolator Bong: http://amzn.to/2kgIjiV
Günstige Bong: http://amzn.to/2bs8daU
Aktivkohlefilter Adapter für Bongs: http://amzn.to/2jdbwY5

Mein Video Equipment:

Kamera: http://amzn.to/2lpk3Yu
Mikro: http://amzn.to/2bicuBE
Actioncam: http://amzn.to/2bBLxJI
Handy (Alt): http://amzn.to/2bic6Dj
Handy (Neu): http://amzn.to/2hZo7gt
Schnittprogramm: http://amzn.to/2bidQfu
Speicherkarte: http://amzn.to/2bF6uAT
Meine CPU: http://amzn.to/2hMt2Bo
Grafikkarte: http://amzn.to/2i96tKr
Arbeitsspeicher: http://amzn.to/2hGTU8m
Mainboard: http://amzn.to/2hZpifJ
Tastatur: http://amzn.to/2hMr4Rq
Maus: http://amzn.to/2hMtgZg
Kopfhörer: http://amzn.to/2hwCriT
Webcam: http://amzn.to/2heyD2E

Alle Amazon Links aus dieser Beschreibung sind Affiliate Links das bedeutet das wenn ihr etwas über diesen Link kauft dann bekomme ich etwas Provision dafür ohne das ihr mehr bezahlen müsst da Ich die Provision direkt von Amazon bekomme. Es handelt sich also um eine sehr gute Möglichkeit mich kostenlos zu unterstützen und es würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Link nutzt da sonst die Provision verfällt und Amazon sie sich selber gönnt^^

Business Mail: stuermerlp@gmail.com

Ihr habt eine Frage an mich oder wollte immer auf den neusten Stand bleiben?

Snapchat: Stuermer420
Instagram: https://www.instagram.com/stuermeryt/
Twitter: https://twitter.com/StuermerLP

Dieser Kanal soll auf keinen Fall dazu verleiten Cannabis zu konsumieren! Es ist eher ein Kanal der für Leute da sind die verantwortungsvoll Cannabis konsumieren und ein paar mehr Infos und Tipps haben wollen gesünder zu konsumieren 🙂 Alle anderen Videos dienen nur der Unterhaltung 🙂 Auch bin ich gegen den Konsum von Cannabis unter 18 Jahren!

Hanf Journal NewsZwischen Wahnsinn und Verstand

 

Sadhu van Hemp

 

 

Intellektuelle und solche, die sich dazu zählen, sind nicht immer bessere Menschen. Auch diesen Gotteskindern wohnen Untugenden inne, die aus einem guten Charakter einen schlechten machen und ein Leben in Sünde zur Folge haben. 1967 starteten neun Männer und Frauen in Westberlin die Expedition in die bis dato unbekannte Welt, wo alle Menschen frei und brüderlich vereint sind. Es sei vorweg gesagt: Angekommen ist niemand.

 

Große Dichter und Denker waren es, die im Februar 1967 die Türen öffneten und jenen Paradiesvögeln ein zu Hause gaben, die frischen Wind ins Land bringen und dem nur liederlich entnazifizierten Establishment den Marsch blasen wollten. Die Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger und Uwe Johnson rückten die Schlüssel heraus, und die Medien servierten den Deutschen das erste „Dschungel-Camp“ aller Zeiten. Das Experiment nannte sich „Kommune 1“, wurde von Axel Springers Schmutzblattimperium moderiert und von den Kindern der Nachkriegsgeneration gefeiert. Und da hockten sie einträchtig im Kreise, die linken Studenten, rauchten Haschisch, das wie Hefe in den politisch interessierten Köpfen aufging und jene dummen Gedanken wachsen ließ, die zum Scheißebauen benötigt werden.

 

Doch anders als in der modernen öffentlich zur Schau gestellten Käfighaltung von Menschen durften sich die Kommunarden auf dem ganzen Areal der damals komplett ummauerten Halbstadt bewegen und die Bevölkerung ins Spiel einbeziehen. Auch konnten die Fans ihre Helden in der Biosphäre unangemeldet besuchen. In Friedenau wurde Promi-Alarm ausgerufen, denn alles, was damals in der intellektuellen Szene Rang und Namen hatte, fand sich am Friedrich-Wilhelm-Platz ein, um sich mit der neuen linken Avantgarde zu zeigen. Sodom und Ghomorra soll laut Springerpresse zwischen Nied-, Frege und Stierstraße geherrscht haben – und das zum Schrecken aller Bürger auch noch in voller Absicht. Die Kommune 1 verstieß gezielt gegen alle guten Sitten. Statt brav in der Kleinfamilie zu leben, „aus der Faschismus“ entsteht, wollte die Wohngemeinschaft die „kleinste Zelle des Staates zerschlagen“, da „Mann und Frau in Abhängigkeit voneinander leben, so dass sich keiner von beiden frei zum Menschen entwickeln“ kann.

 

Und so sollen die Kommunarden im Haschisch- und LSD-Rausch munter drauf los und durcheinander gevögelt haben. Die, die vor einem halben Jahrhundert dabei waren, wissen, dass das nur ein Mythos ist, der sich aus Übertreibungen speist. Der Skandal war vielmehr, dass in der Kommune unverheiratete Männer und Frauen zusammenlebten, was unter Strafe stand. Die sexuelle Befreiung der Frau scheiterte zudem schon damals am unumstößlichen Besitzstandsrecht des Mannes an der Frau. Zwar gab es ein gemeinsames Matratzenlager, aber das diente eher zum Chillen, so wie heute Hinz und Kunz in der Sitzlandschaft vom Möbelhaus lümmeln.

 

Nein, das wirklich Unerhörte war ein anderer Tabubruch. Statt der Vätergeneration Folge zu leisten und artig zu studieren, rissen die Kommunarden mächtig gewaltig die Klappe auf. Nach den ersten Monaten der Selbstfindung und hierarchischer Positionierung innerhalb der Gruppe ging’s ans Werk, Vater Staat mittels politischer Agitation gepaart mit grotesken Spontiaktionen bis aufs Blut zu reizen.

 

Die erste Aktion sollte das „Pudding-Attentat“ auf den US-Vizepräsidenten werden. Am Abend des 2. April 1967 präsentierte Dieter Kunzelmann seinen Plan, dem Staatsbesuch mit Rauchbomben ein Vietnamkriegsfeeling zu verabreichen. Doch das schien der Gruppe zu riskant, da schwer auszurechnen war, wie die Sicherheitskräfte reagieren würden. Die Spaßguerilleros entschieden sich für Buttercremetorte, Mehl und Joghurt, sowie mit Farbe gefüllte Eier. Doch bereits nach dem Training im Grunewald wurden die Rädelsführer festgenommen – dank eines Spitzels, den die Abteilung „Politische Polizei“ im Umfeld der Kommune eingeschleust hatte.

 

Ein Sturm der Entrüstung brach los, nachdem die Polizei verbreitet hatte, dass Bomben und mit Chemikalien gefüllte Plastikbeutel geworfen werden sollten. Schließlich saßen „elf kleine Oscars“ („Zeit“) in U-Haft, und selbst die New York Times berichtete über den Terrorplan. Die „Horror-Kommunarden“ (Bildzeitung) mussten jedoch am nächsten Tag wieder auf freien Fuß gesetzt werden, nachdem die kriminaltechnische Untersuchung die „Chemikalien“ identifiziert hatte. Kunzelmann & Co. hatten einen Coup gelandet, der anschließend in einer Pressekonferenz genüsslich ausgekostet wurde und der K 1 bundesweite Berühmtheit bescherte.

 

Doch das lustige Treiben fand nicht bei allen Linksintellektuellen Anklang. So soll Uwe Johnson seinen Freund und Nachbarn Günter Grass beauftragt haben, die ungezogenen Studenten aus seiner Wohnung zu entfernen. Nächstes Quartier war eine Altbauwohnung am Stuttgarter Platz in Charlottenburg – und das Happening ging weiter. Schlagzeilen wurden nahezu wöchentlich produziert und dem Einfaltsreichtum, mittels Satire zu provozieren, waren keine Grenzen gesetzt. In Berlin regneten Flugblätter und Maobibeln vom Himmel, und Vater Staat agierte, indem er wie auf Knopfdruck falsch reagierte.

 

Am 2. Juni gingen der Polizei die Nerven durch – ausgelöst durch den Besuch des Schah von Persien. Mehrere Tausend Studenten hatten sich vor der weiträumig abgesperrten Deutschen Oper versammelt, um ihr unerwünschtes demokratisches Recht auf Demonstrationsfreiheit wahrzunehmen. Wer die faulen Tomaten warf und die Steine verteilte, die gegen die Polizeiabsperrungen und Wasserwerfer flogen, lässt sich nicht rekonstruieren. Aber einer war es nicht: Fritz Teufel. Nachdem der Haschbruder bereits am Nachmittag von der Polizei wegen eines angeblichen Steinwurfs herausgefischt und in Gewahrsam genommen worden war, eskalierte die angespannte Lage gänzlich. Die Polizei erlaubte es den Leibwächtern des „Schlächters“ von Persien, die Absperrgitter wegzuziehen und mit Kanthölzern auf die Demonstranten einzuprügeln. Kaum spritzte das Blut, folgte auch schon der Generalangriff der Polizei. Wie viel Verletzte an jenem Abend in die Rettungsstellen eingeliefert wurden, ist nicht bekannt. Doch für einen kam jede Hilfe zu spät: Im Kopf des 27-jährigen Studenten Benno Ohnesorg steckte eine Polizeikugel, die der Zivilbeamte Karl-Heinz Kurras abgefeuert hatte.

 

Dieser Nahschuss von hinten in den Kopf war das Fanal für die allgemein hin bekannte 68er-Bewegung, in deren Verlauf sich die Außerparlamentarische Opposition spaltete: Die einen wollten Rudi Dutschke beim „Marsch durch die Institutionen“ folgen, die anderen hielten den Zeitpunkt für gekommen, Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Auch die Kommunarden schwankten, blieben aber zunächst auf ihrem Weg, die Staatsorgane mit Hohn und Spott vorzuführen.

 

Kurzum, in Berlin wurde der Aufstand geprobt – und mittenmang die Kommunarden, die von akkurat gescheitelten Studenten zu „verlausten Affen“ mutierten und der Jugend in jeder Hinsicht als Vorbilder galten. Am Gründonnerstag 1968 eskalierte die Lage vollends, als ein Bildzeitungsleser aus München anreiste und Rudi Dutschke zwei Löcher in den Kopf schoss. Die Ikone der Studentenbewegung überlebte, doch nur zu dem Preis, ein paar Jahre später an den Folgen des Attentats zu sterben. Noch am gleichen Abend brachen die berühmten Osterunruhen aus, und es grenzt an ein Wunder, dass es nicht noch mehr Tote gab.

 

Zugleich war das Dutschke-Attentat der Wendepunkt der Studentenbewegung. Als die ersten Terroranschläge folgten, war Schluss mit lustig – auch für die Kommunarden, die sich im Spätsommer 1968 in ihr neues Domizil in der Moabiter Stephanstraße zurückzogen und fortan den hedonistischen Lebensstil pflegten. Viele Gründungsmitglieder verabschiedeten sich entweder in den linksbürgerlichen Mief oder in den Untergrund. Der Rest der Truppe ruhte sich auf den Lorbeeren aus und ließ sich für Homestories der bunten Illustrierten ablichten. Rainer Langhans und Uschi Obermaiers nackte Brüste ließen die Kasse klingeln. Das „schönste Paar der APO“ hielt Hof, umringt von Leuten, die lieber bei Sex, Drugs und Rock ‚n’ Roll entspannten, als von der Polizei misshandelt zu werden.

 

Und so verliefen sich die Kommunarden in alle Himmelsrichtungen. Alle guten Vorsätze, bessere Menschen zu werden, scheiterten an all dem, was die Menschen schon seit Adams Zeiten entzweit: Gier, Missgunst, Geltungssucht, Maßlosigkeit … und weiß der Henker, was noch für Laster. Aus Studenten und Revoluzzern, wurden bräsige Intellektuelle, abgewrackte Junkies und selbstverliebte Ichlinge – ohne realen Bezug zu den Leuten, denen sie in ihrer Sturm- und Drang-Zeit das Blaue vom Himmel versprochen hatten. Und so waren es ganz stilecht Rocker, die zornigen Stiefbrüder der Hippies, die im November 1969 die halbverlassene Kommune heimsuchten und das Licht ausknipsten.

The post Zwischen Wahnsinn und Verstand appeared first on Hanfjournal.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenGestrecktes GRAS? Gefahr! | HERZOG & VISA VIE | KIFFEN | Folge 7 | Problemzone

HERZOG erzählt von den schlimmsten Inhaltsstoffen, die er jemals in seinem Gras erlebt hat. Sowas wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind! Kanal abonnieren, um keine Sendung zu verpassen: https://goo.gl/GK152i
Problemzone auf Facebook: http://www.facebook.com/ProblemzoneLive/

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenCannabis – Wo kiffen die meisten Menschen – Legal & Illegal kiffen die Menschen ihren Joint weltweit

Cannabis, Hanf, kiffen, rauchen, Drogen, Joint, legal & illegal – Wo kiffen die meisten Menschen?
►▬▬▬▬▬▬ Neue Besucher ▬▬▬▬▬▬◄

● YouKnow – hier geht´s zum Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCzmkUgYdKQR0MU7bilPlSzg

●Playlist mit allen Video`s
https://www.youtube.com/playlist?list=PLc_NhzkAzyo1PgeZWHlPivPT_Qnh0zNQU

►▬▬▬▬▬▬ Community ▬▬▬▬▬▬◄

● Was denkt ihr denn über diese ganze Geschichte?

● Hast du FRAGEN an mich? oder möchtest mal richtig DAMPF ablassen und mich beschimpfen und HATEN? 🙂
»»»»ODER tatsächlich einen guten Kommi schreiben?!??!? KOMMI – BOX steht dir offen Hau rein in die Tasten

●NGU: S4 Aremanap

●Also haut rein bis zum nächsten Video – YouKnow

►▬▬▬▬▬▬ Musik & Sound ▬▬▬▬▬▬◄

●Wenn ihr wissen möchtet welche Musik ich verwende:
Youtube: NoCopyrightSounds
https://www.youtube.com/user/NoCopyrightSounds
●Youtube-Bibliothek
●Spellbound – Kevin MacLeod
http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1100844

►▬▬▬▬▬▬ Bild & Video ▬▬▬▬▬▬◄

●Diese Bilder und Videos unterliegen der Creative Commons Attribution 3.0: http://creativecommons.org/licenses/b…
,der Creative Commons Attribution 2.0 https://creativecommons.org/licenses/… oder der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.5: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/
●videvo: https://www.videvo.net/

Hanf Journal NewsSaubere Geschäfte mit Cannabis zahlen sich aus

 

Montel Williams bekommt Lifetime Achievement Award von Woman Abuv Ground.

 

 

In Deutschland erlangte der amerikanische Emmy Preisträger Montel Williams erst im Sommer letzten Jahres etwas Aufmerksamkeit, als man ihn aufgrund seiner Marihuana-Medikamente am Flughafen etwas genauer unter die Lupe nahm. In den USA ist der unter Multipler Sklerose leidende Fernsehstar dagegen schon lange für sein Engagement in der Legalisierungsdebatte und wegen seiner natürlichen Schmerzbehandlungsmethoden bekannt. Nun erhielt Montel William einen Lifetime Achievement Award von einer Frauenorganisation aus dem Hanf-Business, die sich für seine besondere Unterstützung erkenntlich zeigen wollte. Saubere Geschäfte mit Cannabis zahlen sich aus.

 

In L.A. erhielt der eigentlich in Florida lebende Cannabusinessman den Preis für sein Lebenswerk seitens der Organisation Woman Abuv Ground, die Frauen beim Einstieg in das grüne Geldscheine versprechende Gras-Geschäft begleitet und mit Rat und Tat zur Seite steht. Für seine hilfreichen Beratungen dort und den langjährigen persönlichen Einsatz wurde Williams jetzt explizit ausgezeichnet. Er hätte seine Popularität sinnvoll für die Verbreitung von Wissen über den medizinischen Nutzen von Cannabis eingesetzt. Williams betonte daher noch auf der Preisverleihung, wie viel Zeit, Geld und Aufwand er in das Voranbringen der wissenschaftlichen Forschung investierte, damit er endlich helfen könne zu beweisen, dass Cannabis eines der wirksamsten Heilmittel des Planeten ist. Auf der seit Dienstag stattfindenden Cannabis World Congress & Business Exposition in L.A stellte Williams eigene Cannabisproduktionsfirma LenitivLabs zuvor noch ihre erste selbst produzierte, kommerzielle Grassorte vor, die bereits in der CannaCool Lounge in Downtown L.A. erhältlich sein soll. Dort nahm Montel William auch seinen Lifetime Achievement Award entgegen.

 

In Deutschland jagte die Polizei am Wochenende dagegen lieber weiterhin kriminell gestempelten Cannabisdealern in Highspeed über Landstraßen hinterher, die ihre auch medizinisch anwendbaren Naturprodukte wegen drohender Haftstrafen schon einmal bei Fluchtgeschwindigkeit verantwortungslos aus dem Fenster feuern – 2,5 Kilogramm bei 150 Stundenkilometern. Das vorschnelle Ende eines dreckigen Geschäftes.

The post Saubere Geschäfte mit Cannabis zahlen sich aus appeared first on Hanfjournal.

Hanf Journal NewsNiederländische Coffee-Shop-Menus im Netz?

 

Eigentlich verboten, aber zum Glück es gibt Untergrundaktivisten und Enthusiasten

 

Foto: Archiv

 

Christian Rausch

 

 

Die Gesetzeslage in unserem Nachbarland ist eigentlich ziemlich eindeutig und lässt keinen Interpretationsspielraum offen. Zur Skizzierung der Gesamtsituation: Niederländische Coffee-Shops dürfen im Internet eine Homepage für Ihre Location erstellen und dadurch Werbung betreiben wie jedes andere Unternehmen auch.

Dabei dürfen sie zum Beispiel Fotos der Inneneinrichtung, des Barpersonals, der Gäste und so weiter darstellen und posten. Das alles stellt keinerlei juristisches Problem dar, sondern bewegt sich vollständig im legalen Rahmen.

 

Damit aber noch nicht genug, denn die Coffee-Shops dürfen sogar mit coolen und verheißungsvollen Werbeslogans aufwarten. Da gibt es hunderte denkbare und vorhandene Varianten wie ältester Coffee-Shop Amsterdams oder Rotterdams Coffee-Shop No. 1. Die Coffee-Shop-Besitzer können auch ohne juristische Repressalien zu befürchten behaupten, dass sie die beste Getränkeauswahl in der Stadt haben oder dass in ihrem Laden die besten Vibes herrschen. Oder aber dass bei ihnen die beste Musik läuft – was ja aber bekanntlich Geschmackssache ist, denn zum Chillen bevorzugt ja jeder was anderes. Deadheads, Rastafaris und Raver könnten sich über diesen Punkt sicherlich jahrelang trefflich streiten.

 

Was den inzwischen leider von einer gewissen staatlichen Repressionswelle betroffenen holländischen Coffee-Shops aber seit jeher durch eine gesetzliche Regulierung verboten ist, ist, dass sie ihre Produktpalette an Marihuana und Haschisch online bewerben dürfen. Das betrifft sowohl die Nennung der im Shop verkaufen Sorten selbst als auch jegliche Information über die dort zu konsumierenden Produkte wie beispielsweise die Preise pro Gramm, der THC-Gehalt oder eine Beschreibung des Arts von High (Indica, Sativa etc.). Das alles sind aber Informationen, die ja für den herkömmlichen und erfahrenen User bekanntlich von höchstem Interesse sind. Diese dergestalt in wenigen Worten umrissene, etwas unglückliche Gemengelage ist für die europäischen Touristinnen und Touristen, die in die Niederlande zum entspannten, rauchgeschwängerten Chill-Urlaub fahren möchte, ein ziemliches Ärgernis.

 

So ist die unbefriedigende Situation wohl am besten mit der Metapher zu vergleichen, dass man eben die Katze im Sack kaufen muss. Die Informationen, dass es im Urlaubsort einen oder mehrere Coffee-Shops gibt, erhält man natürlich ohne Problem jederzeit online, aber es bleibt eben im Dunkeln, was die THC-Verkaufsstellen so im Einzelnen feil bieten und – vor allem – welche Preise sie dafür verlangen. Denn natürlich möchten Frau und Mann sich doch vorab über die im Urlaubsangebot vorhandenen Angebotspaletten informieren und kalkulieren, wie, wofür und für wie viel das Urlaubsbudget eingeplant werden soll. Wozu gibt es schließlich die großen, weiten Welten des Internets, die einem heutzutage in Sekundenbruchteilen Informationen über Alles und Jeden zu liefern in der Lange sind?

 

Zum Glück gibt es in dieser verzwickten Situation freiwillige Enthusiasten und Untergrundaktivisten, die sich dieser Sache unentgeltlich angenommen haben. Diese Personen stammen insbesondere aus Großbritannien und betreiben gerne exzessiven Kiff-Tourismus in den Niederlanden. Sie bezeichnen sich selbst stilvoll als Menu-Collectors und veröffentlichen die von Ihnen abfotografierten Menüs im Internet. Wenn man also den Namen eines Coffee-Shops bei Google oder in einer anderen Suchmaschine eingibt, dann erhält man, wenn man Glück hat, einen Link auf eine Seite, auf der Mann und Frau das Menü des jeweiligen Shops findet. Der englische Menu-Sammler Bud beschreibt mir sein Hobby so: „Es ist ein ziemlich einfacher Prozess. Ich frage Leute, die ich kenne und Coffee-Shop-Besitzer an, um Bilder von Coffee-Shop-Menüs zu machen und sie mailen mir diese dann zu.“

 

Natürlich fotografiert Bud bei seinen zahlreichen Holland-Besuchen auch selbst so viele Menus wie möglich. Allerdings fragt er immer die Besitzer vorher um Erlaubnis, ob er diese tatsächlich online stellen kann und darf. Und manche Coffee-Shop-Besitzer zeigen sich ihm im Gegenzug erkenntlich, indem sie ihm etwas Bezahlung in Naturalien zukommen lassen, wenn Bud mal wieder vor Ort ist. Das ihm zugewendete Matt erfreut und motiviert Bud natürlich und macht ihn glücklich, aber eigentlich ist er reiner Idealist. Im Gegensatz zu den Coffee-Shop-Besitzern steht es Bud nämlich natürlich frei, Urlaubsfotos, also auch die von Hasch- und Graskarten der Coffee-Shops, im Internet zu veröffentlichen.

 

Der materielle Vorteil und die Anerkennung der Coffee-Shop-Besitzer stehen für Bud wie gesagt allerdings nicht im Vordergrund seiner Tätigkeit. Er sieht eine tiefere Dimension seines Hobbys, das für ihn auch eine kulturgeschichtliche und archivarische Bedeutung besitzt: „Ich sehe es ebenso sehr als ein Archiv wie als ein aktuelles Menü-Ding. Für mich sind das die wunderbaren Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Ich habe so zum Beispiel mehrere Shop-Menüs archiviert, die noch Preise in Gulden haben. Ich habe ein Barneys [bekannter Coffee-Shop in den Niederlanden, Christian Rausch] Menü mit Gulden- und Euro-Preisen.“ Diese Art von Vergleichen findet er hoch spannend. Und wenn ihn in good old England die Sehnsucht nach dem alten, guten Kiffer-Paradies Holland übermannt, dann wird er ein wenig sentimental. Aber auch da weiß er sich dann durch sein Hobby zu helfen: „Ich blättere mich dann manchmal durch die unzähligen Einkaufs-Menüs und beobachte die sich wandelnden Sorten und die steigenden Preise. Daran erkennt man dann, wie die Zeit vergeht und was alles im Wandel begriffen ist.“ In erster Linie aber möchte Bud den hanfophilen Holland-Besuchern, Orientierung liefern, sie vor langwierigen Suchen und preislichen sowie gegebenenfalls qualitativen Enttäuschungen schützen.

 

Wer das Ganze selbst mal vor dem nächsten Urlaub testen möchte, dem sei beispielsweise die Seite „Coffeeshopmenus“  ans Herz gelegt. Und, ach ja: Seit neuestem gibt es dort auch Menükarten aus den guten, alten USA. Bisher nur aus Colorado und Washington, aber bekanntlich werden ja noch viele Staaten in nächster Zeit folgen. Wir freuen uns natürlich auch auf diese Neuzugänge!

 

 

The post Niederländische Coffee-Shop-Menus im Netz? appeared first on Hanfjournal.

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenCannabis Show | Schul und Party Storys mit Jonny

Ein paar Storys aus unserer Schulzeit und Party Storys von Jonny 🙂
Mein Amazon Partner Link: http://goo.gl/yUdS3g (Provision: Nicht mehr bezahlen aber mich unterstützen! Danke!)
Headshop: https://www.cannabis-boutique.de (5% Rabatt mit dem Code „StuermerCB“)
Headshop (Bongs, Vaporizer und co): http://bit.ly/2bAPCPf (Einkaufen und mich unterstützen! Vielen Dank)
30 Tage Lang kostenlos Serien und Filme gucken: http://amzn.to/2cFhsFc
Stuermer Spenden? https://goo.gl/XHTO7y (Alle Spenden gehen in neue Videos)

Meine Lieblingsprodukte:

Aktivkohlefilter für Joints: http://amzn.to/2b8w9Ul
Größere Aktivkohlefilter (Mein Favorit): http://amzn.to/2hru5ck
Knaster (Nikotinfreier Tabak): http://amzn.to/2klYc6t
Günstiger Grinder: http://amzn.to/2bdEqql
Kurbelgrinder: http://amzn.to/2byqqYP
Gute Pur Pfeifen: http://amzn.to/2bs8pqr
Dab Herstellung Glätteisen: http://amzn.to/2bVk9a4
Mein Lieblingsvaporizer: http://amzn.to/2exTrTv
Bester neuer Vaporizer: http://amzn.to/2je20qQ
Günstiger Vaporizer: http://amzn.to/2buRYOP
Günstige Percolator Bong: http://amzn.to/2kgIjiV
Günstige Bong: http://amzn.to/2bs8daU
Aktivkohlefilter Adapter für Bongs: http://amzn.to/2jdbwY5

Mein Video Equipment:

Kamera: http://amzn.to/2lpk3Yu
Mikro: http://amzn.to/2bicuBE
Actioncam: http://amzn.to/2bBLxJI
Handy (Alt): http://amzn.to/2bic6Dj
Handy (Neu): http://amzn.to/2hZo7gt
Schnittprogramm: http://amzn.to/2bidQfu
Speicherkarte: http://amzn.to/2bF6uAT
Meine CPU: http://amzn.to/2hMt2Bo
Grafikkarte: http://amzn.to/2i96tKr
Arbeitsspeicher: http://amzn.to/2hGTU8m
Mainboard: http://amzn.to/2hZpifJ
Tastatur: http://amzn.to/2hMr4Rq
Maus: http://amzn.to/2hMtgZg
Kopfhörer: http://amzn.to/2hwCriT
Webcam: http://amzn.to/2heyD2E

Alle Amazon Links aus dieser Beschreibung sind Affiliate Links das bedeutet das wenn ihr etwas über diesen Link kauft dann bekomme ich etwas Provision dafür ohne das ihr mehr bezahlen müsst da Ich die Provision direkt von Amazon bekomme. Es handelt sich also um eine sehr gute Möglichkeit mich kostenlos zu unterstützen und es würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Link nutzt da sonst die Provision verfällt und Amazon sie sich selber gönnt^^

Business Mail: stuermerlp@gmail.com

Ihr habt eine Frage an mich oder wollte immer auf den neusten Stand bleiben?

Snapchat: Stuermer420
Instagram: https://www.instagram.com/stuermeryt/
Twitter: https://twitter.com/StuermerLP

Dieser Kanal soll auf keinen Fall dazu verleiten Cannabis zu konsumieren! Es ist eher ein Kanal der für Leute da sind die verantwortungsvoll Cannabis konsumieren und ein paar mehr Infos und Tipps haben wollen gesünder zu konsumieren 🙂 Alle anderen Videos dienen nur der Unterhaltung 🙂 Auch bin ich gegen den Konsum von Cannabis unter 18 Jahren!

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenHerzstillstand durch DMT?! (Satirische Lesung) | Nachtschatten Television (52)

Herzlich willkommen zu Ausgabe 52 eurer Nachtschatten Television. Diesmal präsentiert Markus Berger auf euern expliziten Wunsch hin eine weitere satirische Lesung: Kann durch DMT ein Herzstillstand ausgelöst werden? Stirbt man von Psilocybinpilzen? Und bekommt man von Meskalin einen Atemstilstand? Das alles und mehr ist Inhalt der neuen Lesung. Daneben stellt Markus wie immer die aktuellen Produkte des Nachtschatten Verlags vor. Viel Spaß mit dieser Folge!

Nachtschatten-Website und -Shop:
http://www.nachtschatten.ch

Verlagsvorschau fürs Frühjahr 2017 als PDF:
http://www.nachtschatten.ch/data/Vorschau_Fruehjahr_2017.pdf

Lucy’s Rausch
http://www.lucys-magazin.com

Lucy’s-Leserumfrage:
http://www.nachtschatten.ch/limesurvey/index.php

Nachtschatten E-Book-Shop:
http://nachtschatten.e-bookshelf.de/

Mondphasenkalender:
http://www.nachtschatten.ch/products/product_1561.html

Polytox.tv - Videos für Psychonauten, Stoner und AktivistenCBD und Seeds von Zamnesia / Stoner

sToner…….-
☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮ ☮
• Instagram: https://www.instagram.com/stoner.de/
• Mehr Videos: https://www.youtube.com/stonerde
• Merch: https://shop.spreadshirt.de/Stonerde
• Spenden: https://www.tipeeestream.com/stoner/donation
• TS3 Server: tshost6.host-unlimited.de:9073
———————————————————————————-
Zamnesia: https://www.zamnesia.com/de/
——————————————————————————–
10% Auf alles !
Gutscheincode: StonerCB
https://www.cannabis-boutique.de
————————————————————————————
Video Music: https://www.youtube.com/user/drkokain67
————————————————————————————
Intro Song: https://www.youtube.com/watch?v=rE5XMSG83uY
Intro Designer: Peaceless: https://www.youtube.com/channel/UCvkABFfr5nKHeK7cCcwkw6w
————————————————————————————
————————————————————————————-
—————SCHEISS EGAL GRAS LEGAL————————
————————————————————————————
MEGA COOLE LEUTE:
-KALLES WORLD: https://www.youtube.com/channel/UCsGAGKUCZo7kR-d8thS6aIg
-Sens Media: https://www.youtube.com/channel/UCFpch8tI-LcHDDHywFBmVPA
-OPEN MIND: https://www.youtube.com/user/OpenMind3000
-Biggy und Siggy: https://www.youtube.com/channel/UCsoQOFFbEsDb3kPc4Bv78Mg
-Bob der Bongmeister: https://www.youtube.com/channel/UC5ncvBW132QITOfkBowdpYg
-MrFumuFumu: https://www.youtube.com/user/MrMasterJayJay
-Ravebunny: https://www.youtube.com/channel/UCZeXZXLyk__t_Pj_V9Iga4A/videos
-Aufgepeppt: https://www.youtube.com/channel/UCpD1-j1F8qrj77FdHrMbIig
-Stuermer Cannabis Show: https://www.youtube.com/channel/UCeIwvWBEjURqOc1C0GgtBxw
-StonersAreGaming: https://www.youtube.com/channel/UCcxHxtLDazqU6meEWOdhXsA

Hanf Journal NewsHanfpflanzen am Strand in England angespült

 

Jogger mit Hund findet Marihuana im Wert mehrerer Tausend Pfund.

 

RE-Legalisierung in Sicht
Artwork by mark marker

 

Die britischen Medien scherzen etwas bei der Meldung, die sich mit der Nachricht vom Mittwoch dem 15.02.2017 über einen „großen Seegrasfund“ beschäftigt. Ein Jogger, der mit seinem Hund am Strand spazieren ging, fand säckeweise Cannabis in Werthöhe mehrerer Tausend Pfund, die vom Meer am Morgen ausgespuckt wurden, heißt es da. Doch keine säuberlich verschweißten Kilogramm-Pakete Nederwiet konnten anschließend von der alarmierten Staatsmacht aufgefischt werden, da letztendlich nur nasse Hanfpflanzen am Strand in England angespült wurden.

 

Gleich zwölf Einsatzmitglieder der Küstenwache sowie vier Polizeibeamte sicherten das Gebiet um Slapton Sands in Devon, wo der englische Frühaufsteher dank seines fröhlichen Vierbeiners nichts ahnend umherschlenderte, bevor er den bemerkenswerten Fund machte. Da mit motorisiertem Küstenwachenmobil der Strand daraufhin akribisch abgesucht werden konnte, fanden die aufmerksamen Strandwächter ganze fünf Laubsäcke, die teils mit nicht abgeernteten Cannabispflanzen vollgestopft waren. Fotos des sichergestellten Pflanzenmaterials erlauben kaum die von Anwesenden gemachten Aussagen, dass es sich um blühende und mit Knospen versehene Gewächse gehandelt haben kann. Dennoch ist man sich in England sicher, dass der Haufen feuchter Stängel und klitschnasser Wuchsmedien mehrere Tausend Pfund auf dem Schwarzmarkt wert gewesen wäre. Die Entsorgung im Ozean habe nach kriminologischer Vermutung auch nicht freiwillig stattgefunden, weshalb man davon ausgehen dürfte, dass die für die Tat Verantwortlichen insgesamt in Eile gehandelt haben könnten. Deshalb gehe man auch nicht davon aus, dass es sich um importiertes Cannabis handle.
Erst vor einer Woche wurde ebenfalls in Norfolk eine riesige Menge Kokain an zwei Stränden angespült, die mit 360 Kilogramm Gewicht einen Wert von circa 50 Millionen britischen Pfund besitzen soll und im Gegensatz zum jetzigen Fund wohl tatsächlich nicht aus der Region stammte. Rund um den englischen Ozean gedeiht das illegale “Seegras” eher im großen Stil zur vollen Blüte.

 

And now to something completely different …

The post Hanfpflanzen am Strand in England angespült appeared first on Hanfjournal.

Footnotes